Nordzucker Logo
print

15. Oktober 2018

Erstes Halbjahr mit deutlich rückläufigem Ergebnis – Verluste erwartet

  • Umsatz fällt von 845,5 auf 689,6 Millionen Euro
  • Periodenüberschuss sinkt auf 11,6 Millionen Euro
  • Für 2018/19 ist ein Verlust nicht mehr zu vermeiden
  • Für 2019/20 deutlicher Verlust erwartet

Der Nordzucker Konzern hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2018/19 einen Umsatz von 689,6 Millionen Euro erwirtschaftet. Dieser lag um 18 Prozent unter dem Umsatz der Vorjahresperiode (Vorjahr: 845,5 Millionen Euro). Gleichzeitig erzielte das Unternehmen einen signifikant niedrigeren Periodengewinn von 11,6 Millionen Euro (Vorjahresperiode: 87,7 Millionen Euro).

Hauptgrund für die rückläufige Geschäftsentwicklung waren deutlich gesunkene Absatzpreise für Zucker. Einen Preisverfall haben wir erwartet. Dessen Ausmaß wurde durch Überproduktion und Subventionen – insbesondere in Indien – getrieben und war in der Form nicht vorhersehbar. Im laufenden Geschäftsjahr ist für den Nordzucker Konzern aufgrund der niedrigen Zuckerpreise ein Verlust nicht mehr abzuwenden. Für das Folgejahr 2019/20 muss angesichts des erwarteten Preisniveaus mit einem noch deutlicheren Verlust gerechnet werden.

Als PDF herunterladen

News-Überblick
 

Ihr Ansprechpartner

Tanja Schneider-Diehl

Tanja Schneider-Diehl

Media- & Press Relations
Nordzucker Group

Unternehmenspräsentation

Zahlen, Daten und viele weitere wissenswerte Informationen »

 
www.bit-dienstleistungen.de