Nordzucker Logo
print

Australien: „Nach der Transaktion wird jetzt investiert“

Mit dem Erwerb der Mehrheitsanteile an Mackay Sugar Ltd. (MSL) hat Nordzucker den Einstieg in die Rohrzuckerproduktion vollzogen und sich Zugang zum stabilen australischen Inlandsmarkt und zum Wachstumsmarkt Südostasien gesichert.

Axel Aumüller, COO im Nordzucker Konzern, betont: „Wir setzen auf Zucker aus Rübe und aus Rohr. Jetzt geht es darum, das umfangreiche Investitions- und Instandhaltungsprogramm umzusetzen. Deshalb haben wir die Business Unit Cane Sugar auch im COO Ressort verortet“ und fährt fort: „Michael Gerloff hat als Head of Business Development bereits den Transaktionsprozess gesteuert. Er übernimmt nun auch die Verantwortung für die Leitung der Business Unit Cane Sugar sowie den Posten des Chairman im „Board of Directors“ bei MSL.“ 

Dort wird Nordzucker als Mehrheitseigentümer künftig die Kontrolle übernehmen. Neben Michael Gerloff zeichnen Sven Buhrmann, Head of Investment and Maintenance and Major Projects und Frank Knälmann, Head of  Agri Analysis and Sourcing Models als Vertreter der Nordzucker AG sowie auch Mark Day, der weiterhin als CEO in der Verantwortung bleibt, für das strategische Management und die Kontrolle des Unternehmens verantwortlich.

 

Erste Nordzucker-Kollegen brechen nach Australien auf

Die weitere Perspektive erläutert Michael Gerloff: “Ich freue mich, dass wir mit MSL den ersten Schritt in die Rohrzuckerproduktion geschafft haben. Nach der Transaktion wird jetzt investiert, um die Verfügbarkeit der drei Werke mit einer Produktions-Kapazität von 700.000 Tonnen deutlich zu steigern, MSL nachhaltig profitabel aufzustellen und so den geplanten Ergebnisbeitrag für Nordzucker zu generieren. Mit Jannik Olejas als General Manager haben wir bereits den ersten sehr erfahrenen Kollegen vor Ort, Joachim Rüger folgt in Kürze und übernimmt die Gesamtverantwortung für den Bereich Produktion.“ In den nächsten Monaten werden dann noch drei weitere erfahrene und hoch qualifizierte Kollegen aus verschiedenen europäischen Standorten für den Produktions- und Agrarbereich nach Australien wechseln.  

Einen ersten Einblick wie das Leben und Arbeiten „Down under“ aussieht, schildert Jannik Olejas. Er zeichnet im MSL Management für den Bereich Agrar und Sales verantwortlich und ist seit Mitte August vor Ort: „Queensland und die Region Mackay sind beeindruckend, auch meine Familie ist begeistert. Ich spüre wie in Europa eine große Verbundenheit mit der Zuckerindustrie. Nordzucker und MSL haben die gleichen Wurzeln, sind eng mit ihren Farmern und Aktionären verbunden, das schweißt zusammen. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam viel bewegen können.“

Durch die Transaktion produziert der Nordzucker Konzern mehr als 3 Mio. Tonnen Zucker aus Rübe und Rohr ist mit insgesamt etwa 4.000 Mitarbeiter in 21 europäischen und australischen Produktions- und Raffinationsstätten einer der führenden Zuckerhersteller weltweit.


Die Racecourse Mill ist eine der drei Rohrzuckerfabriken und Sitz der MSL Hauptverwaltung

 
News-Überblick
 
 
www.bit-dienstleistungen.de