Nordzucker Logo
print

Herstellung - Von der Rübe zum Bioethanol

Die Nordzucker AG Werk Klein Wanzleben Bioethanol stellt den Kraftstoff Bioethanol und das Futtermittel Vinasse her. Rohstoffbasis sind Zuckerrüben, die laut Zuckermarktordnung nicht zur Lebensmittelerzeugung in der EU verwendet werden dürfen, also „Industrierüben“. Zur Bioethanol-Herstellung ist ein mehrstufiger Prozess erforderlich, der einer ständigen Qualitätskontrolle unterliegt:  

Am Anfang der Bioethanol-Herstellung steht die Fermentation. Hier wird durch Zusatz von Hefen die Saccharose aus den Rüben zu Ethanol vergoren. Am Ende der Fermentation liegt die alkoholhaltige Maische vor. Es folgt die Destillation, in der die Maische in eine alkoholhaltige Phase und eine alkoholfreie Phase getrennt wird. Aus der alkoholhaltigen Phase werden durch die weiteren Verfahrensschritte Rektifikation und Dehydratation, Bioethanol mit einer Reinheit von 99,9 Prozent gewonnen. Aus der alkoholfreien Phase entsteht durch Eindampfung Vinasse, ein proteinreiches Futtermittel.

Die Produktionsstätte in Klein Wanzleben ist im Jahr 2007 nach neuesten Erkenntnissen über den schonenden Umgang mit der Umwelt erstellt worden und war gleichzeitig die erste großtechnische Anlage in Deutschland, die Ethanol auf Basis Rübe produziert.

 

Ihr Ansprechpartner

Boris Kuster

Boris Kuster

Bioethanol Manager
Nordzucker Group

 
www.bit-dienstleistungen.de